Mit cobra ®CRM sehen Vermögensverwalter MIFID II gelassen entgegen

vv.de Finanzdatensysteme stellt Template für cobra®CRM zur Abdeckung der regulatorischen Anforderungen von MIFID2 bereit.

Die Aufsichtsbehörden und Branchenverbände, welche sich mit MIFID2 befassen, können sich keine Sommerpause erlauben. Der Druck der Konkretisierung der regulatorischen Vorgaben für die Finanzindustrie wächst, da bis zum 03. Januar 2018 die Vorgaben der europäischen Regulierungsbehörde esma umgesetzt werden müssen.

In diesem Umfeld empfiehlt die Aufsicht für die Dokumentation der Kundenkommunikation sowie der Klassifizierung nach Risikoaspekten die Verwendung eines CRM-Systems (Customer-Relationship-Management).

Seit über 30 Jahren mit 18.000 Kunden steht die cobra – computer‘s brainware GmbH für innovative Lösungen rund um das Kundenbeziehungsmanagement.

Die vv.de Finanzdatensysteme GmbH verbindet das Standardprodukt cobra®-CRM mit branchenspezifischen Knowhow. Die Berater der vv.de stehen für innovative technische Lösungen sowie kompetente Beratung im Umfeld professioneller Vermögensverwaltung.

Das spezielle Angebot der vv.de umfasst „best-of-Breed“ Konzepte zur Abdeckung der regulatorischen Vorgaben sowie einen Werkzeugkasten zur Umsetzung individueller Anforderungen unter Verwendung von cobra®-CRM. Als Beispiel sind hier Schnittstellen zu Portfoliomanagementsystemen, eine Dokumentenablage oder Eingabefelder zur Risikoklassifizierung der Kunden zu nennen.

„Die technisch einfache Struktur von cobra®CRM ermöglicht eine Konfiguration und Konsolidierung von vorhandenen Daten in kurzer Zeit. Ein System mit den wichtigsten Anforderungen ist in der Regel nach 2-3 Tagen einsatzbereit,“ erklärt Geschäftsführer der vv.de Thomas Gotta.